Mögliche Konsequenzen

Was können für Konsequenzen auftreten, wenn ein Fass zum Überlaufen kommt?

Die Konsequenzen können sehr vielseitig, von kurz- und langfristigem Ausmaß sein. Wenn ein Fass über einen Zeitraum (der Zeitraum ist hier wieder individuell) permanent überläuft, und immer weiter Stressoren in das Fass hineinlaufen, dann wird die betroffene Person Konsequenzen im Alltag spüren. Mögliche Folgen sind z. B. eine verminderte Leistungsfähigkeit, Abgeschlagenheit, Freudlosigkeit, Unsicherheit, Zukunftsängste, Anfälligkeit für körperliche Erkrankungen. Um dem entgegenzuwirken bzw. damit umzugehen, sind die persönlichen Ressourcen von großer Relevanz. Zu erkennen, dass man Hilfe braucht, und sei es nur zur Orientierung, ist ebenfalls als wichtige Ressource zu werten.

Ein volles oder überlaufendes Fass bewirkt nicht automatisch, dass sich eine psychische Erkrankung entwickelt. Der Verlauf ist entscheidend. Machen Sie sich jedoch bewusst, dass ein langfristig volles oder überlaufendes Fass immer ungesund ist!

Es ist in so einer Situation dringend notwendig, für sich zu sorgen oder, wenn dies nicht möglich ist, Hilfe und Unterstützung in Anspruch zu nehmen, da ansonsten die eigene Gesundheit (auf physischer und/ oder psychischer Ebene) gefährdet ist.

Die Grenze verläuft hier sehr schmal und ist individuell unterschiedlich. Langfristig führt ein volles oder überlaufendes Fass immer zu Schwierigkeiten für die betroffene Person, sei es im gesundheitlichen, privaten oder beruflichen Bereich (Studium).

Stress im Studium

Stress im Studium ist allgegenwärtig, jeder kennt das. Sie werden mit kleinen und großen, kurz- und langfristigen Herausforderungen konfrontiert sein. Herausfordernde Situationen sind mit Stress für den Organismus verbunden. In…
Mehr erfahren

Wie kann ich mich selbst besser verstehen?

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum eigentlich „alle anderen“ den Druck so gut aushalten können und scheinbar „mühelos“ Studium, Nebenjob, Partnerschaft und Sozialleben vereinbaren können? Oder konkreter formuliert, haben…
Mehr erfahren

Ressourcen

Nun steht man seinem eigenen Fass natürlich nicht passiv gegenüber. Es liegt in der Verantwortung eines jeden einzelnen, ein Gefühl für den eigenen „Füllstand“ des Fasses zu entwickeln und diesen…
Mehr erfahren

Frühwarnzeichen

Häufig suchen Betroffene Personen erst nach einiger Zeit mit einem randvollen Fass, oder nachdem es „übergelaufen“ ist, Hilfe oder verordnen sich z. B. eine Auszeit. Es gibt allerdings schon davor…
Mehr erfahren

Wann benötige ich Hilfe?

Häufig ist das „sich eingestehen“, dass etwas nicht stimmt, der schwierigste Schritt und bei vielen Betroffenen deutlich schambesetzt. Das ist gut nachvollziehbar, denn es ist kulturell bedingt schwer (sich) einzugestehen,…
Mehr erfahren
Menü